Aktuelle Zeit: So Jul 05, 2020 3:25 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2008 12:29 am 
Offline
SvD - Spammer vom Dienst

Registriert: Di Jan 02, 2007 8:26 pm
Beiträge: 1613
... und das ist eine schlechte Nachricht von bedeutender Tragweite. Die Diskussion begann am 30.01.08 auf blowback.de, der Thread umfasst bereits jetzt schon 14 Seiten.


Man darf davon ausgehen, dass UMAREX eine exorbitante Summe für diese Rechte bezahlt hat, zumal H&K immer betonte, sie wollen ihr Logo nicht auf (billigem) Spielzeug sehen. UMAREX mahnt jetzt alle Händler und Hersteller ab, die H&K Nachbauten ohne UMAREX Lizenz in Umlauf bringen, ähnlich wie es Cybergun damals tat, nachdem sie u.a. die Rechte für Colt gekauft haben, anschließend umfangreich boykottiert wurden, und dann ihre Anwälte zurückgepfiffen haben. Ich bin bereits am überlegen, noch einige "Hamsterkäufe" zu tätigen, vor allem ne anständige P8... denn die könnte es genau wie fast alle anderen H&K Nachbauten schon bald nicht mehr geben.

Zu einer lustigen Geschichte kommt es in diesem Thread auch ab Seite 12 oder 13, in dem ein User namens "r3d_d0t" zunächst markant Position für UMAREX bezieht, und jetzt wahrscheinlich Mitarbeiter von "Fungun" sind - dem "Ladengeschäft" von UMAREX.

UMAREX boykottieren? So wie es aussieht, wäre das anzuraten.

Den Thread findet ihr hier.


Zuletzt geändert von thrush am So Feb 03, 2008 12:34 am, insgesamt 2-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2008 12:32 am 
Offline
SvD - Spammer vom Dienst

Registriert: Di Jan 02, 2007 8:26 pm
Beiträge: 1613
Letzte Meldung zu diesem Thema, Quelle blowback.de:

Nach ersten Gesprächen mit der Firma Umarex hat sich folgendes ergeben, was ich hier völlig wertneutral darstellen möchte:

Umarex ist definitiv Inhaber der Lizensrechte zur Markierung von "freien Waffen" mit der eingetragenen Marke Heckler & Koch. Daran besteht kein Zweifel.
Die Unternehmensgruppe läßt auch keinen Zweifel an der Ernsthaftigkeit Ihrer Absicht entstehen und möchte das erworbene Lizenzrecht ohne Ausnahme durchsetzen.
Alle anderen Importeure müssen den Eigenimport von Airsoftwaffen die in ihrem Aussehen einem Produkt der Firma Heckler & Koch ähneln mit sofortiger Wirkung einstellen und den Verkauf zum 11. Februar ebenfalls beenden.
Vorerst wird dies allerdings nicht die Classic Army Airsofts der G3 Reihe mit Schwaben Arms bzw. die MP5 Reihe mit B&T - Logos betreffen.

Alle anderen Airsoftwaffen des HK Produktportfolios werden jedoch erst einmal vom Markt verschwinden.

Umarex wird laut eigener Aussage Produkte aus allen Preis-und Qualitätsstufen anbieten. Dabei wird zum Start Up erst einmal ein günstigeres Segment produziert (wahrscheinlich in E<0,5J. Richtung) und später sollen hochwertigere Modelle folgen. Der hochwertige Bereich wird erst einmal noch etwas auf sich warten lassen, wird aber noch in der ersten Jahreshälfte erscheinen. Sicherlich wird das Unternehmen auf der IWA aber auch hierzu mehr Informationen bereit stellen.

Die Konsequenzen für die Airsoftcommunity:

Ganz sicher ist, dass sich die Produktauswahl hinsichtlich H&K Modellen stark dezimieren wird. Daran wird sich leider nichts ändern lassen.

Wird es nur noch Low Budget Waffen geben von denen das H&K Logo in riesiger Größe den Spieler anschaut???

Das liegt wohl in eurer Hand. Denn selbst der größte Importeur ist auf seine Kunden angewiesen. Und entgegen mancher Behauptungen bestimmen weder die Importeure, noch die Händler den Airsoftmarkt, sondern einzig und alleine die Spieler sprich die Community bestimmen den Trend.
Also, wenn Ihr weiterhin Produktvielfalt wollt, und auch weiterhin hochwertige Produkte wollt, dann äußert bei blowback.de eure Meinung dazu und ich bin mir sicher, dass ihr den Kurs den das Schiff von Umarex bezüglich H&K nimmt, mitsteuert.

Soweit die Infos bisher. Selbstverständlich halten wir euch über dieses brisante Thema auch weiterhin auf dem Laufenden.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2008 1:41 am 
Offline
Major Naise
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jan 05, 2007 6:14 pm
Beiträge: 609
Wohnort: Staatenlos
Ich geh mal ganz stark davon aus das die sich damit bald in den eigenen arsch beissen werden :D:D:D denn ich glaube kaum das eine firma wie umarex, großartigen firmen irgendeine produktreihe vorschreiben kann. naja wir werden sehen aber wer kauft schon bei umarex :D (ups hab ich das jetzt wirklich geschriebn :twisted: )

:dagegen:

_________________
Wir sind Geister und für uns gelten Geisterregeln, ich bin der einzige Geist der sie kennt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2008 9:18 am 
Offline
Stabsgefreiter

Registriert: Fr Okt 19, 2007 8:22 pm
Beiträge: 27
Es ist die Sensationsmeldung, auf die die Airsoft-Welt gewartet hat. Oder doch nicht?
UMAREX hat die Markenrechte an Heckler & Koch gekauft. Bald wird es lizenzierte Airsoftwaffen mit HK-Logos geben.

Also endlich ein Happy End? Nicht so richtig...

Als erste Maßnahme verschickt UMAREX Abmahnungen an alle deutschen Händler, die HK-Klone verkaufen. Also an alle. Wie bitte?!? Ja, denn sie haben nicht nur die Markenrechte am Logo, sondern auch gleich die Rechte am Geschmacksmuster mitgekauft! Weltweit!
Das bedeutet, sie können jeden Hersteller oder Händler von HK-Klonen verklagen.

Und als Einstieg versuchen sie, alle Klone aus den Regalen der Händler zu bekommen. Die ersten Anschreiben liegen den Händlern jetzt vor. Natürlich wird es dann bald neue Waffen, diesmal mit offiziellen Logos zu kaufen geben. Aber dann nur von UMAREX.
Und wenn man sieht, in welcher Weise UMAREX das "Walther"-Logo verwendet (oder auch "ausbeutet"), darf man schlimmes erwarten.

Man dürfte nicht ganz falsch liegen, wenn man SRC oder UTG als Produzenten dieser Waffen erwartet. Keine Tokyo Marui G36C, Classic Army CA33, ICS MP5 oder KSC USP. Es sei denn, eine dieser Firmen erwirbt eine Lizenz. Und die dürfte teuer werden. Es gibt zwar noch keine offiziellen Angaben über den Kaufpreis, aber UMAREX wird HK mehrere Millionen bezahlt haben. Und das Geld wollen sie schnell wieder einfahren.

So manchem wird diese Geschichte bekannt vorkommen, denn Cybergun machte vor ein paar Jahren das gleiche mit Colt oder SIG Sauer Markenrechten. Und wer die Geschichte damals verfolgt hat, weiß, daß am Ende trotzdem noch viele Klone auf dem Markt waren. Aber vielleicht ist UMAREX diesmal auch klüger.
Das heißt jede andere Firma die ein HK Logo auf eine Waffe darauf laisert
kann von umarex verklagt werden.das kann bis in Millionen höhe gehen.

zB VFC in Taiwan, Honkong China, und Japan usw.

Da bin ich gespannt lassen wir uns für 2008 Überraschen.



Hier die Fünf Hauptsitze von Umarex die Jahr für Jahr Gewinn für das Unternehmen einfahren
Bild

_________________
Bild



SWAT-Chef Tackelberry

www.airsoft-augsburg.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Feb 04, 2008 8:02 pm 
Offline
Hauptgefreiter
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jan 07, 2008 8:45 am
Beiträge: 16
Wohnort: Dortmund
Ich habe vorsorglich noch eine KSC USP bestellt. :D
Sicher ist wohl doch sicher. Niemand weiß was noch aus dieser Situation entstehen kann.
Ich bin ebenfalls gespannt und warte auf weitere Schreckensmeldungen! :wink:

Dagster


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Feb 04, 2008 11:18 pm 
Offline
Generalleutnant

Registriert: Do Apr 05, 2007 8:39 am
Beiträge: 442
Wohnort: Europa
Hallo,

vieles wird heißer gekocht als es gegessen wird. UMAREX hat jetzt erst mal alle in Angst und Schrecken versetzt, jedoch sollte man die Sachlage erst einmal differenziert betrachten.

Ich empfehle euch hierfür einfach mal die Original Schreiben von UMAREX und das Antwortschreiben der Hersteller durchzulesen.

Zu finden hier: 6MM

Ich denke dies sollte erst einmal für einige Beruhigung sorgen, da hieraus eindeutig eine Empfehlung seitens der Hersteller ausgeht dem Begehren von UMAREX nicht nachzugeben.
Zum einen Fallen diverse Modelle von H&K nicht unter den Schutz als Geschmacksmuster und zum anderen geht hiervon die Gefahr einer Marktmacht/Monopolstellung seitens UMAREX hervor, da dieser als Alleinanbieter von H&K Produkten auftreten würde.

Man darf also gespannt sein was noch auf uns zukommen wird, zumal UMAREX angekündigt hat Ersatz ( ab März 2008 ) anzubieten. Ob dieser jedoch ebenso hochwertig ausfallen wird wie der, der bereits vorhndenen Hersteller ist abzuwarten. Zumal ein Rechtsstreit in dieser Angelegenheit sich auf Jahre erstrecken kann.

_________________
" Wo ich bin wird gestorben! "


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de